Digital Frankenstein


“Der heutige Mensch aber will nicht nur wissen, was ihn selbst im Innersten zusammenhält, er will diese Bedingungen seiner eigenen Existenz gestalten und verändern; sogar sein Erbgut und seine Gene. Er verlässt sich dabei allerdings nicht mehr auf den Teufel, sondern nur noch – auf sich selbst. Zu befürchten ist, dass das Ergebnis am Ende nicht weniger teuflisch ausfällt.” (Robert Leicht)   “Soziale Netzwerke wie Facebook helfen identitätslosen Individuen, die Illusion, daß sie ihr Leben durch die Manipulation von Fakten, Bildern und Zahlen verändern können, aufrecht zu erhalten. Dieser ontologische Konflikt beruht auf dem Phänomen der Unfähigkeit, virtuelle von realen Abläufen nicht mehr unterscheiden zu können.” (G.A. Dure, 2009)